Optoma Nuforce HEM Dynamic im Kurztest: Günstig und gut?

Wer schon länger auf MacManiacs liest, dem ist die Marke Optoma mit ihren Nuforce Kopfhörern bereits ein Begriff.  Primo 8, HEM-6, BE-6 sowie BeSport 3 haben wir bereits eingehend getestet. Nun durfte ich mir das neue Einsteigermodell „HEM-Dynamic“ ansehen.  Knapp unter 90€ ist mit diesem Modell nun der Einstiegspreis gerutscht. Ob man dennoch die gewohnt außerordentliche Performance bekommt, erfahrt ihr in der folgenden Review.

Verpackung & Lieferumfang

Wie bei allen Nuforce Kopfhörern finden wir nebst den eigentlichen Kopfhörern und ihrem Kabel noch Silikonaufsätze in drei Größen sowie Schaumaufsätze in zwei Größen. Ihr wisst: Die Schaumaufsätze sind meine Favoriten da sie perfekt sitzen und den Schall von außen isolieren; die Silikonplömpel sind freilich etwas robuster und speziell für den Sport besser geeignet. Für Sport würde ich aber ob des Feuchtigkeitsschutzes eher die BeSport 3 empfehlen. Um die Sache abzurunden gibt’s natürlich wieder ein kleines Tragetäschchen sowie einen Kabelclip und ein kleines Klettband um das Kabel im Zaum zu halten.

Design & Tragekomfort

Das getestete weiß/transparente Modell der HEM Dynamic ist hübsch und passt optisch dami wunderbar in die Apple Welt – wäre da nicht der Klinkenstecker ;-). Nun ist/sind natürlich das iPhone 7 und folgende iPhones nicht das Maß aller Dinge und die Android Welt bzw. die Klinkensteckerwelt ungleich größer als jene des Lightning-Anschlusses, für mich persönlich (als iPhone Nutzer) ist es aber ein klein bisschen schade, dass hier der Klinkenstecker verwendet wird. Der größte Teil der Nutzer natürlich wird dem zu Recht keinerlei Bedeutung beimessen.

Das Design ist unaufgeregt und ergonomisch; speziell die perfekt abgerundete Form schmeichelt dem Ohr und eckt nicht an. Zusammen mit dem extrem geringen Gewicht der Ohrteile sitzen auch die HEM Dynamic wunderbar sicher im Ohr und drücken zu keiner Zeit.

Die Konstruktion der Kabelführung hat hier aber seine Tücken. Die Kabel werden nämlich oben über das Ohr geführt. Vorteil: Beim Laufen bzw. generell bei Bewegungen zuppelt das Kabel nicht an den Ohrteilen – Geräusche beim Hörgenuss sind fast ausgeschlossen und die Ohrteile lockern sich nicht.

Nachteil: Das Kabel kitzelt bisweilen ein wenig am Ohr. Gewöhnungssache. Schade ist, dass der untere Teil des Kabels, also jener zwischen Fernbedienung und Klinkenstecker nicht als Flachbandkabel oder Gewebekabel ausgeführt ist und damit ärgerlich leicht zum Verknoten neigt. Denn mal ehrlich, nach 1-2 Wochen (maximal) verwendet niemand mehr das Klettband um das Kabel nach der Benutzung zusammenzubinden 😉

Letzter und ausgesprochen positiver Punkt: Auch bei diesem Modell setzt Optoma auf ein direkt am Ohrteil absteckbares Kabel. Sollte also tatsächlich mal das Kabel Schaden nehmen, so kann es getauscht werden. Das ist vorbildlich und zudem ausgesprochen selten in dieser Preisklasse!

Klang

Eines Vorweg: Wer dieses Modell nicht einem direkten Vergleich mit den höheren (und wesentlich teureren) HEM Modellen unterzieht, wird vom Klang vollends überzeugt sein. Natürlich aber klingen die Topmodelle zum dreifachen Preis nochmal hörbar besser – man muss sich aber natürlich die Frage stellen, ob man das persönlich braucht oder überhaupt heraushört.

Die HEM Dynamic überzeugen mit sattem und ausgewogenem Bass, warmen Mitten und klaren Höhen. Hört man etwas genauer hin, so bemerkt man im Vergleich zu teureren Modellen aber doch, dass die Höhen nicht so brilliant sind, die Mitten nicht ganz so präzise und klar. Ist das aber ein Problem? Nein. Wir haben hier einen In-Ear Kopfhörer für unter 100€ vor uns der ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis bietet und sein Geld damit mehr als wert ist.

Vergleiche ich die HEM Dynamic zum Beispiel mit den fast doppelt so teuren Apple Airpods so übertrumpfen sie diese zum Beispiel beim Bass, der angenehmer und satter von den HEM Dynamic wiedergegeben wird.

Die Fernbedienung

Irgendwie finden Nuforce und ich hinsichtlich der Fernbedienungen nicht immer zu 100% zusammen 😉

Die HEM Dynamic weisen eine Fernbedienung mit einer Taste auf. Diese regelt Play/Pause sowie den Titelsprung vor und zurück; leider wurde auf Tasten  zum Regeln der Lautstärke verzichtet was ich leider als einen groben Mangel empfinde, auch in dieser Preisliga.

Besondere Features

  1. Ergonomisch und leicht
  2. Optomas High-Res Audio
  3. Die Mitgelieferten vielfältigen Ohrstöpsel sorgen für angenehmen Halt im Ohr
  4. Weitere Details finden sich auf der Herstellerhomepage.

Nachteile

  1. Fernbedienung ohne Lautstärketasten
  2. Kabel neight zum Verknoten

Fazit

Sind die HEM Dynamic perfekt? Nein. Bekommt man für das Geld einen guten Kopfhörer? Ja. Der Klang überzeugt, der Tragekomfort ist, wie von Nuforce gewohnt, wunderbar. Wer also nach kabelgebundenen Kopfhörern mit klassischem 3,5mm Klinkenstecker sucht, findet in den HEM Dynamic ein solides und gut klingendes Paar Kopfhörer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Bot? Bitte gib die Zahlen unten ein! *