Kickstarter wie es sein soll: Best Damn Duffel Bag im Test

© Bomberco.com
© Bomberco.com

Im November 2014 habe ich bei Kickstarter bei einem Projekt namens BOMBERCO.COM – “Best Damn Duffel Bag” mitgemacht und als Backer Nummer #3867 wurde die Tasche am 06. Mai 2015 geliefert. Etwas später als ursprünglich (April 2015) angekündigt, aber absolut im Rahmen.
Hier werde ich euch über meine Erfahrungen bei diesem Projekt und über die Tasche selbst berichten.

Als alter “Kickstarter-Hase” mit bereits 41 unterstützten Projekten weiß man, dass die Lieferzeiten immer sehr optimistisch gewählt werden. Da ist es um so erfreulicher, wenn die Lieferzeiten halbwegs eingehalten werden. Das wichtigste bei Verzögerungen ist eigentlich, dass man seine Unterstützer informiert, warum und wie lange diese Verzögerung voraussichtlich ist.
Bei Bomber war die Verzögerung hauptsächlich einem Streik der Hafenarbeiter geschuldet, da der Container mit der Ware dann nicht schnell importiert werden konnte – kann passieren, was soll’s.

bomberKsDas Schöne war, dass man nie dachte, man wird im Stich gelassen. Die Updates kamen regelmäßig und waren interessant. Die Produktionsschritte wurden dokumentiert und etwaige Rückschläge bekanntgegeben. Vorbildlich!

Ich bestellte das Set, welches aus der großen Tasche (Bomber Barrel) inkl. Tragegurt, einem Kulturtäschchen (Bomber Mini) und einem Survival Paracord Armband (Bomber Cord) bestand.

Als nun (unangekündigt) das Paket bei mir zuhause aufschlug war der erste Gedanke, dass das doch etwas klein war und etwas fehlen müsse. Man konnte sich ja das Produkt vorher nicht live anschauen.

Bomber Barrel

© Bomberco.com
© Bomberco.com

Als ich also das Paket auspackte, war die große Tasche in der Kulturtasche verpackt und mein erster Gedanke war: “Verdammt ist die klein!”
Der Plan war, meine Sportsachen dort drin zu verstauen, welche aus folgenden Utensilien bestehen:

  • ein Paar Sportschuhe (Gr. 44)
  • eine Kurze Hose
  • ein Trainings-T-Shirt
  • ein T-Shirt
  • eine Unterhose
  • ein Paar Socken
  • ein großes Badetuch
  • ein Handtuch
  • eine Wasserflasche ca. 0,7l
  • Bomber Mini
  • ein Duschgel
  • einen Polar Brustgurt
  • einen Sennheiser Kopfhörer inkl. Tasche
  • einen Beutel mit Kleinzeug (Kontaktlinsenstöpsel, 3g Router, reserve Akku, Augentropfen, Deo, USB-Lighting Kabel, …)

Der zweite Gedanke war: “Das alles passt niemals da rein”. Ich zweifelte schon an den Schuhen.
Ziemlich schnell wurde ich eines besseren belehrt: Das zuerst als klein wahrgenommene Täschchen entpuppte sich wirklich als Raumwunder. Durch die  runde Form, welche sich erst beim Einpacken entwickelt, hat man dort wirklich viel Platz für sein Sport- /Strand- /Trainigs-/ Whateverzeug. Ich habe jetzt immer noch Platz in der Tasche!

KYqPaN
Sehr gut ist auch die Qualität. Das Ripstop Nylon ist “Wetterfest”, was bedeutet, dass in Kombination mit den wasserdichten Reißverschlüssen, die Tasche auch mal nass werden darf. Regen sollte kein Problem darstellen. Die Reißverschlüsse sind dank Parachord-Anhängern griffig und lassen sich auch leicht öffnen und schließen.

Viel mehr kann man zu der Tasche ja eigentlich nicht sagen – verdammt noch mal, das ist eine Sporttasche, eine leichte, hochwertige, saugute Sporttasche 😉

Bomber Mini

Der Kulturbeutel ist aus dem selben Material gefertigt. Dort hat man alles Platz was man auf seinen Reisen so braucht. Hier fehlt mir nur eine Innentasche und ein Aufhänger. Ich hab das Kleinzeug (Duschgel, Brustgurt, Kopfhörer) drin.

Bomber Cord

bombercord

Des weitern ist noch ein Survialarmband aus Parachord drin. das könnte man in einem Notfall auftrennen und man hat ca. 3m hochbelastbares Seil. Die innen liegenden Schnüre könnte man auch als Zahnseide (im Notfall) oder für alles andere verwenden, was einem so einfällt. Der Verschluss besteht aus einer Art Beilagscheibe und einem zylinderförmigen Stück Feuerstein. Auch hier, kann man dann, im Fall einer Zombieapokalypse, Feuer machen. Natürlich kann man das auch einfach als Armband verwenden. 😉

Zusammenfassung

Mir wurde eine gelungene, leichte und einfache Sporttasche im Set mit Kulturtasche und Armband geliefert, welche – in meinen Augen – einen absolut gerechtfertigten Preis (99USD) hat. Zuhause haben wir noch zwei Taschen von The North Face, welche top, aber auch riesen groß und schwer sind. Bomber würde ich daher absolut weiter empfehlen. Sollte es noch Erfahrungen nach längerer Zeit geben , wird der Artikel hier noch dahingehend ergänzt.

Vorbestellt kann das Set derzeit nur über die Homepage von Bomberco.com werden. Solltet ihr auch so eine Tasche bestellen, lasst mich in den Kommentaren bitte wissen, was ihr davon haltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Bot? Bitte gib die Zahlen unten ein! *