24h mit der Apple Watch – Holgers erster Eindruck

awatchJa, ja, ich weiß. Ihr könnt es nicht mehr hören. Nun geb’ auch ich meinen Senf dazu, zur Apple Watch. 10min zu spät bei der Bestellung und die Lieferung erfolgte am 5. Mai anstatt des 24. Aprils. So schnell kann’s gehen. Dann musste meine Apple Watch ja noch von Deutschland nach Wien transportiert werden. Am 07. Mail 2015 kurz nach Mittag nahm ich sie in Empfang…

IMG_2969

Marcus wird in Kürze hier auf MacManiacs ebenfalls von seinen ersten 14 Tagen mit der Apple Watch berichten! Also: Stay tuned!

Der erste Eindruck?

Wow. Nein, ehrlich, wow. Ich kenne mich ja nicht mit “Schmuckkauf” aus. Apple Produkte hatte ich bislang zu Haus ausgepackt – aber diese Edelstahl Apple Watch war schon ein außerordentlicher Auspack-Genuß. Die weiße Schachtel, die stabile Kunststoffbox mit der samtigen Innenauskleidung und dann das funkelnde Objekt der Begierde. Wer das nicht selbst erlebt kann es schwer nachvollziehen… Wunderschön, unglaublich hochwertig, sofortiger “niemehrhergeben” Faktor.

IMG_2963

Der erste Start

Ich wußte bereits, dass das Starten der Uhr länger dauert; insofern war ich darauf gefasst. Problem ist das keines, das kommt ja nur alle heiligen Zeiten vor. Dennoch natürlich dürften Leute die weniger Apple Watch Reviews als ich gelesen haben leicht negativ von der langen Startzeit berührt sein.

Einrichtung

Grundsätzlich ist die Einrichtung Apple-like; das Pairing über die Kamera funktioniert hervorragend und unglaublich komfortabel und schnell. Auch sonst sind die Schritte relativ logisch.

IMG_2964

Zwei kleinere Kritikpunkte aber:

  1. Derzeit fand ich keine Möglichkeit meine “Kauf AppleID”, also jene für den Store, auch in jenem Setup-Schritt der später für ApplePay relevant wird, zu hinterlegen. Ich hoffe dass auch hier später die Aufteilung wie auch bei der Einrichtung des iPhones möglich sein wird.
  2. Zwar kann man sich entscheiden, Apps zu installieren oder dies später durchzuführen, ich hätte es aber besser gefunden als dritte Option eine Benutzerdefinierte Appauswahl schon während der Installation möglich zu machen.

Ansonsten war die Uhr dann binnen ca. 10min Einsatzbereit und tippte mich bald brav am Handgelenk an 😉

Die vielfach bemängelten “granularen” Einstellmöglichkeiten finde ich einfach großartig. Klar, man muss sich mal eine halbe Stunde mit dem Gerät beschäftigen und jeden Menüpunkt in der iPhone App durchgehen – aber dann hat man eine Smartwatch die tatsächlich ihrem Namen gerecht wird und nicht ungefiltert jeden Mist anzeigt, den das Handy ihr zuspielt. Solch positives Gesamterlebnis konnte mir bislang noch keine Android Wear Uhr bieten, und auch die Pebble nicht.

Benutzung & Akku

Die Uhr wurde mit 74% Ladung geliefert. Ich hab sie gleich angeschnallt und bis zum Schlafengehen um 23 Uhr nicht mehr abgenommen. Und während dieser zeit hatte ich SEHR viel mit der Uhr herumgespielt und war 45min laufen mit permanenter Herzfrequenzmessung. Viele Benachrichtigungen kamen rein und natürlich wurde die Apple Watch auf Freunden und der Familie präsentiert. 5% Restladung waren um 23 Uhr noch im Akku. Passt. Man muss ja bedenken, dass normalerweise noch 31% vorhanden gewesen wären!

IMG_0210

Auch mein “Outdoor Run” den ich mit dem iPhone im Gepäck (zwecks Kalibrierung) absolvierte verlief perfekt. Nun ja, fast. Ich hatte auch einen Pulsgurt aufgeschnallt und Runtastic gestartet. Während beide, Apple Watch und Runtastic sowohl was die Strecke als auch die Geschwindigkeit, Herzfrequenz und die Dauer perfekt aufgezeichnet hatten, berechnete die Apple Watch 267 verbrauchte Kalorien, während Runtastic 403 Kalorien anzeigte. Weshalb hier diese Diskrepanz besteht, ist mir unklar, vermutlich unterschiedliche Berechnungsalgorithmen. Ich werde das jedenfalls, speziell da ich plane die Apple Watch als meinen einzigen Fitness Tracker zu verwenden, genau beobachten, speziell auch im Fitnessstudio.

Fazit nach 24h

Das Einzige, was ich schade finde ist, dass ich die Uhr überhaupt jemals zum Laden vom Arm nehmen muss. Das Sportarmband ist unglaublich angenehm zu tragen, die Uhr als Ganzes ebenfalls. Sie tritt sofort in den Hintergrund und funktioniert perfekt. Taptic ist tatsächlich wie ein Antippen am Handgelenk, Telefonie funktioniert wunderbar, Messaging & Siri natürlich auch, das Display ist wunderschön und selbst bei direkter Sonne noch akzeptabel zu erkennen. Ich liebe sie, die Apple Watch.

Eine Antwort auf „24h mit der Apple Watch – Holgers erster Eindruck“

  1. Lieber Holger,

    danke für deinen Beitrag. Ja die Apple Watch ist wieder ganz Apple like. Funktioniert immer und einfach. Ich freue mich schon auf weitere Bereicht von Dir.

    Liebe Grüße
    Sebastian, ithelps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Bot? Bitte gib die Zahlen unten ein! *