tado° Heizungssteuerung – von einem System zum Anderen, Teil 3: im Alltag

Einige Zeit ist nun schon die tado° Heizungssteuerung bei uns im Einsatz und hat sich nun auch schon sehr gut eingestellt. Was sich sonst noch so rund um tado° getan hat, erfahrt ihr in diesem finalen Artikel…

„tado° Heizungssteuerung – von einem System zum Anderen, Teil 3: im Alltag“ weiterlesen

tado° Heizungssteuerung – von einem System zum Anderen, Teil 2: Einstellungen

Dies ist der zweite Teil zur Serie: tado° Heizungssteuerung – von einem System zum Anderen. Teil Eins: Installation findet ihr hier!

Die tado° App ist ja schon installiert – diese sollte nun optimaler weise auf den Geräten aller Mitbewohner installiert sein, damit die Heizungsregelung über die Anwesenheitserkennung der Personen die Temperaturen steuern kann. Sollten zum Beispiel Kinder ohne Smartphone in einem Haushalt wohnen, dann kann man auch fixe Zeiten einstellen. Da unser Kind nicht alleine zuhause ist, sondern immer mit einem Elternteil kommt bzw. geht, kommt bei uns die Steuerung über die Anwesenheit der erwachsenen Personen zu tragen.

„tado° Heizungssteuerung – von einem System zum Anderen, Teil 2: Einstellungen“ weiterlesen

tado° Heizungssteuerung – Von einem System zum Anderen, Teil 1: Installation

tado-presse-en-boxsmartphoneVor einigen Jahren, genauer gesagt kurz nach der Anschaffung eines Ofens im Wohnzimmer, musste ich mir überlegen, wie ich die Räume in unserer Wohnung heize, auch, wenn der neu Schnellbrenner angeheizt wird. Das Problem: da das Thermostat für die gesamte Wohnung in unserem Wohnraum platziert ist, schaltet die Gas-Heizung für alle Räume aus, weil ja die Temperatur über den Holzofen erreicht wird. Das ist eher ungünstig.

Damals hatte ich mich für eine Heizungssteuerung von ELV, mit einzelnen Heizkörperthermostaten, Raumthermostaten und einer Steuerungseinheit an der Therme, welche den Wärmebedarf anmeldet, entschieden. Dieses Patent ist jetzt seit 4 Jahren anstandslos gelaufen aber man hatte immer wieder mit kleinen „Problemchen“ zu kämpfen: Die Stellmotoren waren recht laut – nicht fein, wenn die in der Nacht loslegen und auch die Batterien der Heizkörperthermostate musste ca. alle 1,5-2 Monate wären der Heizphase getauscht werden. Die Meldung zum Batterien tauschen war sein sehr nerviger, diffuser Piepton, welcher absolut nicht geortet werden konnte (bei 5 Thermostaten ebenfalls eher ungünstig) und ab und zu sind die Thermostate vom Heizkörper gefallen…

Schlussendlich musste was neues her, eine tado° Smarte Heizungssteuerung!

Diese Review ist in mehrere Teile aufgeteilt die mit Abstand von 1-2 Wochen veröffentlicht werden!

  • Teil 1: Installation
  • Teil 2: Bedienung & Problemlösung

auspacken
„tado° Heizungssteuerung — Von einem System zum Anderen, Teil 1: Installation“ weiterlesen

Heimautomatisierung auf einfach: Homee auf Indiegogo

Heute stieß ich bei Indiegogo zufällig auf ein ausgesprochen spannendes neues Projekt: Homee. Dabei handelt es sich um ein „offenes“ System für Heimautomatisierung.

Bildschirmfoto 2013-12-18 um 19.18.26

Warum ich das spannend finde? Ganz einfach: Seit längerem spiele ich mit dem Gedanken hier einiges zu automatisieren. Nur wie? Meist muss man sich für ein grundlegendes Funksystem entscheiden. Die Kombination aus mehreren wird mühsam. Teuer ist das sowieso alles – was also, wenn man sich für’s falsche System entscheidet?

20131205072050-Homee_Brain

Homee geht da neue Wege, und das gefällt: Basis des von Jochen und Waldemar entwickelten System sind kleine bunte Würfel. Genauer gesagt ist aller Anfang der „Braincube“, quasi eine kleine Baisstation die über USB mit Strom versorgt wird. An diese Station docken – nach Wunsch – mehrere Erweiterungsbausteine an. Magnetisch mit flachen Goldkontakten.  Z.B. ein Würfel für Zigbee (das ist jener Funkstandard auf dem neue Miele Geräte oder auch Philips Hue Lampen funken) oder ein anderer Würfel für Z-Wave, das viele Funkschalter nutzen.

20131204080333-homee_wuerfel-54

Über iPhone App und Webbrowser können komplexe Schaltfolgen oder eine anspruchsvolle Schaltlogik genau so realisiert werden, wie einfach die Zimmertemperatur zu erhöhen – entsprechende Heizungsregler vorausgesetzt.

Ich finde das modulare System genial. Ich benötige derzeit (noch) kein EnOcean oder auch Z-Wave, vielleicht aber später mal. So kann ich aber mit Braincube + Zigbee mit gerade mal 149EUR loslegen. Andere System kosten da mehr. Wenn ich dann Z-Wave Geräte anschaffe, kommt einfach ein weiterer Würfel drauf.

20131204075104-homee_wuerfel-45

Dass Homee aus Deutschland kommt ist natürlich ein weiterer Vorteil. Viel zu wenige Innovationen scheinen derzeit aus Europa zu kommen!

Also – summa summarum: Homee find‘ ich gut, deshalb habe ich die Jungs unterstützt. Wenn ihr das auch machen wollt, hier geht’s zum Projekt auf Indiegogo: http://igg.me/at/homee/x/2078603