Danke Apple: iCloud Speicher kostenlos verlängert!

Da kommt Freude auf!

Spätnächstens erreichte uns folgende Nachricht von Apple:

Alle früheren MobileMe Kunden erhalten also ein weiteres Jahr gratis das mittlere Speicherpaket mit 20GB Cloud-Speicher zusätzlich gratis, anstatt der veranschlagten 32EUR pro Jahr!

DANKE APPLE!

iCloud ist live! +Galerie +Tips zu iCloud

Soeben hat Apple unter www.icloud.com selbige freigeschalten! Viel Spaß beim Nutzen von iCloud! Und weil die Frage in den Kommentaren Auftauchte: Bestehende MobileMe Aliasse werden selbstverständlich übernommen! Kleiner Tip zum iCloud Backup, das standardgemäß deaktiviert ist: Unter „Speicher verwalten“ ist einsehbar, was wieviel MB oder GB im iCloud Speicher benötigen wird. Gerade wer viele Apps (speziell Foto- und Video-Apps) verwendet kann hier sehr schnell an die 5GB Grenze stoßen!

Bildschirmfoto 2011 10 12 um 07 25 43

[UPDATE] Ein paar Tips:

  • Momentan kann es noch zu Problemen bei der Anmeldung kommen. Der Beta-Sticker fehlt aber
  • Wer noch kein iOS5 Gerät in Händen hält kann prinzipiell getrost noch warten, ohne iOS5 bringt einem iCloud wenig
  • Mit dem Transfer verschwindet die Galerie sowie die iDisk aus dem iCloud Interface
  • Meldest du dich NACH dem Umzug unter me.com an, so erscheint bei Mail/Kalender/Kontakten/iPhone Suchen ein Hinweis, daß der Umzug erfolgt ist
  • Galerie und iDisk können aber über Me.com weiterhin aufgerufen werden, auch wenn dein Account auf iCloud umgestellt wurde
  • Auf iOS macht das kaum Unterschied, da es für iDisk ja sowieso eine eigene App gab und gibt – dito für die Galerie
  • Nach der Umstellung auf iCloud erhält iOS5 automatisch eine Push-Message und mit einem Klick darauf ist auch iCloud eingerichtet (nur noch Backup und Photostream müssen ggf. manuell eingeschaltet werden)
  • Wenn man das wünscht, kann eine bestehende Apple ID für den iTunes Store verwendet werden und eine andere für iCloud. Diese beiden hängen NICHT zwingend zusammen.
  • Bei einem Backup landen nur die DATEN der Apps in der Cloud, die Apps selbst, werden NICHT mitgesichert und bei einer Wiederherstellung über die AppleID die für den Store zuständig ist, installiert.
  • Für iMessage ist KEIN iCloud Account notwendig, das hängt nicht zusammen. Es müssen aber beide Geräte iOS5 einsetzen.
  • Bei MobileMe Familienaccounts kann der Hauptaccount ohne Probleme zu iCloud wechseln, die Unteraccounts merken davon nichts. Die Unteraccounts können natürlich auch nach belieben und getrennt voneinander zu iCloud wechseln.
  • Nach dem Wechseln zu iCloud und einhergehend damit dem für den heutigen Tag erwarten Update für MacOS 10.7 ist KEINE Synchronisation von Dockobjekten, Schlüsselbünden oder Widgets sowie der Systemeinstellungen und Maileinstellungen (Regeln, Signaturen, Intelligente Postfächer) mehr möglich.
  • Die Systemeinstellung „MobileMe“ ist aber weiterhin verfügbar um z.B. Zugriff auf die iDisk weiterhin zu gewährleisten.
  • Die von Apple währen der Keynote am 4. Oktober angekündigte App „Find my friends“, zu deutsch „Meine Freunde suchen“ ist derzeit am einfachsten durch ansurfen der Seite www.icloud.com mit einem iOS Gerät installierbar.


„iCloud ist live! +Galerie +Tips zu iCloud“ weiterlesen

Das MobileMe iCloud Wissens-Vakuum

MobileMeEs war einmal und ist nicht mehr,… fast: MobileMe. Apple hat ja unmißverständlich während der WWDC am 6. Juni angekündigt, daß MobileMe im Herbst zu iCloud werden wird. Mir stellt sich nun aber die brennende Frage: Wie?

Mein konkretes persönliches Problem: Meine Apple ID resultiert noch aus den frühen Tagen meiner Macuserschaft. 2004 war’s, da kaufte ich mein erstes Powerbook. Damals legte ich meine Apple ID noch mit einer GMX Emailadresse an. Seither wurden viele Macs und auch Zubehörprodukte darüber gekauft, die Postadresse zweimal geändert und auch so viele Dinge darüber angeschafft.

Dann kaufte ich .mac. Dies wurde dann nahtlos zu MobileMe. Für mich alles noch absolut problemlos.

Schließlich brachte Apple das iPhone auf den Markt, ein Jahr später kam der Appstore. Voraussetzung für das Shoppingvergnügen? Eine bestehende Apple ID. Gut, Apple ID (die erwähnte mit der GMX Adresse) eingetippt und losgelegt.

„Das MobileMe iCloud Wissens-Vakuum“ weiterlesen

iPhone 5 – Gerüchte über (gähn) Gerüchte

Liebe Leute, also schön langsam nimmt das ja Auswüchse an, was sich sogenannte „versierte“ und gut „informierte“ Websites da nur um irgendeinen Artikel geschrieben zu sagen, aus den Fingern saugen. Ich muß euch ehrlich sagen: Ich kann’s nicht mehr hören. Das ist doch witzlos?!

iPhone groß, klein, mit und ohne tastatur, mit und ohne speicher (fehlt noch: mit und ohne Akku/Batterie/Display… Ich wäre ja dann auch noch dafür, in die Gerüchteküche ein holografisches 3D Display, Teleportation und hmm… einen ausklappbaren Flaschenöffner reinzunehnen. Oder wie wär’s dafür, daß gesagt wird, Steve Jobs wäre nicht auf „sick-leave“ sondern würde in Indien die Meditation üben um solch innere Ruhe zu finden, daß jegliche zukünftige Kommunikation aus auf Zettel geschriebene Kürzel bestünde die als Papierflieger versandt werden?

Als wirklich, Leute (gemeint sind meine Schreiberkollegen) – beherrscht euch!

Eigentlich wundert’s mich ja, daß noch kein Gerücht zu anders gefärbten iPhone 5s rausgekommen sind, diesmal. Vielleicht hat das immer noch nicht vorhandene weiße iPhone 4 hier die Gerüchte gedämpft?

Fassen wir also mal zusammen, was da so in im Gerüchteküchensuppentopf brodelt:

  • NFC
  • 4″ Display anstatt 3,5″
  • OLED oder Super PLS Display
  • Streamingdienste anstatt Speicher in kleinerem iPhone „nano“
  • iPhone mit Tastatur, iPhone Nano, iPhone Normal
  • gänzlich neues Gehäusedesign
  • Gehäuse aus Liquidmetal
  • A5 Prozessor
  • Dualcore Prozessor
  • Mehr Ram, größerer Speicher
  • Kombinierter GSM/CDMA Chip
  • Gratis MobileMe für iPhone benutzer
  • usw.

Und was ist nun Fakt? Gar nichts. Niemand weiß irgendwas.

OK, und was ist dann „wahrscheinlich“?

  • Gemessen daran, daß die Konkurrenz stark auf NFC setzt, wird Apple definitiv NFC zukünftig verbauen. Für’s iPhone 5 sehe ich die Chancen aber nur etwa bei 30%
  • Apple wird meines Erachtens weiterhin auf 3,5″ Displays setzen, alleine schon um die „retina“ Auflösung beibehalten zu können. Bei einem 4″ Display würde das Bild naturgemäß unschärfer wirken.
  • Apple wird kein OLED Display einsetzen, da diese nicht in ausreichenden Mengen lieferbar wären. Die Super PLS Technologie wäre hier wahrscheinlicher da günstiger in der Beschaffung.
  • Streamingdienste werden einen ordentlichen Telefonspeicher nicht ablösen. Auch ein iPhone Nano wird mind. 8GB internen Speicher für Mediendateien aufweisen. Selbst WENN Apple sein Datencenter und Lala für Streaming einsetzen wollte, würde dies für das iPhone 5 in keinster Weise in Frage kommen; vielleicht für das iPhone 6 sofern sich Streamingdienste von Apple tatsächlich etabliert hätten.
  • iPhone mit Tastatur/iPhone Nano – sehr unwahrscheinlich. Apple hat das iPhone auf Usability ausgerichtet. Ein 2,8″ Display beispielsweise wäre unbrauchbar und fummelig, es könnte die Qualität des original iPhones nicht transportieren. Und da apple schlankes und schnörkelloses Design bevorzugt, halte ich eine Hardwaretastatur für nicht diskutabel.
  • Auch wird Apple das Design nicht grundlegend ändern. Möglicherweise wird das Gerät etwas dünner, ich denke aber daß zu 70% das Design unverändert bleibt. Vielleicht noch robusteres Glas und vielleicht Liquidmetal als Komponente der Antenne oder für innere Verstrebungen.
  • A5 Prozessor: Wahrscheinlich. Da die Konkurrenz gleichgezogen hat, wäre dies anzudenken, damit das Gerät speziell am Spielesektor konkurrenzfähig bleibt. Dualcore etwa. 60% Wahrscheinlichkeit.
  • Mehr Ram, größerer Speicher – sehr wahrscheinlich
  • Einsatz des schon beim CDMA iPhones verbaten kombinierten GSM/CDMA Chips oder einer neueren Generation bzw. ähnlichen Version dieses Chips: Sehr wahrscheinlich
  • Daß Apple alle MobileMe Dienste gratis anbieten wird, bezweifle ich. Ich denke, daß eine Basisausstattung mit reduzierten Features vielleicht allen zur Verfügung stehen könnte, Bestandskunden ggf. auf ein „Premiummodell“ umgestellt werden, evtl. bei etwas geringerem Preis.

So, das waren jetzt meine Gedanken. Und damit schließe ich das Thema iPhone 5 für mich ab. Punkt. Keine weiteren Diskussionen werde ich mehr lesen (außer die hier auf meiner Seite, so sich welche entwickeln), nun bin ich gespannt, was tatsächlich kommen wird.