Kochen entschleunigt: Sous-Vide mit dem Anova Precision Cooker

Hier muss ich nun ein wenig ausholen. „Sous-Vide“ wird vielen immer noch eher als ein etwas hochgestochenes französisches Küchenwort im Ohr nachklingen aber dennoch recht wenig sagen. Im Grunde ist es ganz einfach. Sous-Vide bezeichnet Niedrigtemperaturgaren über einen längeren Zeitraum, quasi der genaue Gegensatz zum klassischen Kochen/braten/grillen.

Üblicherweise waren Sous-Vide Wasserbad-Geräte recht teuer und eher in Profi-Küchen zu finden, sie nahmen zudem auch recht viel Platz auf der Arbeitsplatte weg. Anova hat hier nun schon seit einer Weile ein anderes Konzept am Start. Der „Precision Cooker“ von Anova ist konzeptionell einem Tauchsieder ähnlich und kann mit fast jedem Kochtopf verwendet werden. Bluetooth und WiFi Verbindung zum Handy runden das Angebot ab. Aber – funktioniert das tatsächlich so gut?

„Kochen entschleunigt: Sous-Vide mit dem Anova Precision Cooker“ weiterlesen

Digitales Kochbuch: Cookiza (Mac) im Test

Cookiza Mac

Ich koche gerne. Sehr gerne, um genau zu sein. Dabei spielt’s für mich eigentlich keine Rolle ob Vor- oder Hauptspeise, oder Dessert. Bislang hielt ich das immer so: Rezepte, aus welchen Quellen auch immer, landeten in meinem handgeschriebenen Kochbuch von Paperblanks. Sofern sie gut waren und ein erneutes Kochen überhaupt in Frage kam, natürlich.

Neben also den diversen Klassischen Kochbuch und Rezeptvarianten gibt es ja schon eine ganze Weile die Digitalen Ableger selbiger. Zu dieser Art von Applikation gehört „Cookiza“.

Cookiza ist aber nicht nur eine Rezeptsammlung sondern auch die persönliche Rezeptdatenbank. Eigene Rezepte können nicht nur gespeichert, sondern auch veröffentlicht werden, über den eigenen Cookiza Account. Bewertungen sind ebenso selbstverständlich wie alle möglichen Detaileingabeoptionen.

cookiza11

„Digitales Kochbuch: Cookiza (Mac) im Test“ weiterlesen

Testbericht: Siemens Einbau-Dampfgarer HB26D552

Dampfgaren ist gesund, wird gesagt. Warum? Weil anders als beim Dünsten oder Kochen nicht wertvolle Vitamine und Mineralstoffe aus dem Gargut ausgewaschen werden. Böse Zungen behaupten gar, eigentlich ist das eigentlich Gesunde bei gekochtem Gemüse nicht das Gemüse sondern lediglich der Sud. Gar nicht so falsch. Aber zum Auslaugen dazu kommt noch der Fakt, daß oft Teile des Garguts in der Flüssigkeit sind, andere Teile aber wiederum nicht, kurz, der Garpunkt ist oftmals unterschiedlich und nicht optimal.
Abhilfe schafft hier ein Dampfgarer. Derer gibt es bekanntlich schon einige am Markt, Marktführer sind u.a. Miele und Siemens.

„Testbericht: Siemens Einbau-Dampfgarer HB26D552“ weiterlesen