Ehrlichgesagt weiß ich gar nicht, wie man “fühlen” soll, hinsichtlich der Tatsache, daß nun allem Anschein nach der “CEO Steve Jobs” für Apple “Geschichte” ist. Zuallererst sollte man Steve Jobs natürlich das Beste für seine Gesundheit wünschen. Der nun getane Schritt läßt aber befürchten, daß Steve hier wohl noch einige Kämpfe auszustehen hat.

Viele bezeichnen mich als “Fanboy” (was ich meistens nicht als Beleidigung ansehe), allerdings einer der Sorte, der auch für andere Marken und Produkte gerne Raum läßt. Und “verheiratet” bin ich mit der Marke Apple auch nicht. Ich mag Apple wegen der Produkte die sie herstellen, weil sie für mich gut funktionieren. Wenn es jemand besser macht – here you go ;-)

Aber Steve Jobs ist mit Apple so verknüpft, zumindest meint man das, wenn man die Medien verfolgt, wie die Henne mit dem Ei. Ohne Steve gibt es Apple nicht, ohne Apple, Steve nicht? Ich weiß nicht, ob man es so hart ausdrücken sollte. Und, wie soll ich es beschreiben, daß Steve nun nicht mehr der “Chief Executive Officer” (CEO) von Apple ist, schafft bei mir ein “eigenartiges” Gefühl in der Magengegend. Weil man die “Marke Apple” mag und weil eigentlich jeder weiß, daß erst Steve Jobs Apple zu dem gemacht hat, was es heute ist… Innerhalb Apples scheint allerdings ohne Zweifel Tim Cook einer der fähigsten Nachfolger zu sein und wird ja auch (siehe Pressemitteilung ganz unten) von Steve selbst empfohlen. Und ich bin mir sicher, daß Tim (vorerst) versuchen wird, Apple mit genau der Genauigkeit, Detailverliebtheit und dem Kampfgeist weiterzuführen.

.advertisement

Der heutige Tag wird ganz ohne Frage für viele Turbulenzen sorgen. Frühmorgens schon 34 unterschiedliche Nachrichten in meinem Newsreeder und ich schätze die verrückten Börsen werden auch noch gehörig ihren Senf dazu geben, ob dieser Nachricht.

 

Aber was meinen meine Leser? Wird das alles ändern? Kein “boom” oder “bam” oder “amazing” mehr, während der Keynotes? Oder wird Tim Cook und das sonst unveränderte Team Apple weiterführen wie es Steve getan hat?

Steve Jobs verläßt den Posten als CEO Apples....

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Und hier die offizielle Meldung:

To the Apple Board of Directors and the Apple Community:

I have always said if there ever came a day when I could no longer meet my duties and expectations as Apple’s CEO, I would be the first to let you know. Unfortunately, that day has come.

I hereby resign as CEO of Apple. I would like to serve, if the Board sees fit, as Chairman of the Board, director and Apple employee.

As far as my successor goes, I strongly recommend that we execute our succession plan and name Tim Cook as CEO of Apple.

I believe Apple’s brightest and most innovative days are ahead of it. And I look forward to watching and contributing to its success in a new role.

I have made some of the best friends of my life at Apple, and I thank you all for the many years of being able to work alongside you.

Steve

  • http://Webseite macmarx

    Da His Steveness sich ja nicht vollständig verabschiedet hat, sondern per Verwaltungsrat mit einem eigens für ihn geschaffenen Posten am Geschehen teilnimmt, wird er die Geschicke der Firma weiterhin in seinem Sinne lenken können.

    Zudem hat er ja sowieso als Miteigentümer ein Mitspracherecht.

    • http://www.macmaniacs.at Holger

      Sehe ich genauso. Prinzipiell ist die heutige Meldung ja nur eine Änderung am Papier.

      • http://Webseite Nicole

        Ich sehe das auch so. Meiner Meinung nach wird sich nicht viel bzw. gar nichts ändern. Steve wird weiterhin seine Ideen in die Apple-Produkte einfließen lassen. Immerhin hat er Apple gegründet. Außerdem denke ich auch, dass seine Entscheidung viel mit seiner Gesundheit zu tun hat, als CEO hat man nunmal viel um die Ohren.

        • http://www.macmaniacs.at Holger

          Bestimmt. Vermutlich werden Dinge sich erst verändern, wenn Steve irgendwann (hoffentlich erst in vielen Jahren) nicht mehr ist.