Apptest: Omnifocus für iPad

Omnifocus ipadSchon im großen Artikel zu Omnifocus für den Mac haben wir ja schon ausführlich vom Prinzip der „ToDo“ Apps berichtet. Gerade jetzt nach der kürzlich erfolgten Vorstellung der neuen „ToDo“ App in iOS 5 werden sich viele fragen, wozu nochmal extra 31,99€ für eine „Getting things done“ App, also eine Aufgabenverwaltung, ausgegeben werden sollten.

Eines muß man klar sagen: Mit den in iOS 5 integrierten Funktionen werden sehr viele Leute ihr Auslangen finden und keinen Bedarf (mehr) nach Omnifocus für iPad oder iPhone haben. Gerade das bisherige tolle Feature der Ortsabhängigen ToDos hat Apple ja nun serienmäßig eingebaut. Zumindest ab Herbst, wenn iOS 5 auf den Markt kommt, könnte es durchaus etwas schwieriger für Omnifocus werden.

Aber: Wie auch schon in der Review für die Mac App beschrieben, Omnifocus ist einfach das Allroundtalent. Es gibt nichts, was man mit Omnifocus nicht abbilden kann, man hat alles im Griff. Gerade in der von Steve Jobs angesprochenen „Post PC Area“ ist daher Omnifocus für das iPad umso interessanter, da durchaus manche Menschen einfach nur diese App verwenden dürften, und gar nicht mehr in die (zugegebenermaßen sehr teure) Mac Variante investieren müssten.

In folgenden kurzen Bericht also nun ein paar Worte zu Omnifocus am iPad.

omnifocus-ipad-04-neu-info

„Apptest: Omnifocus für iPad“ weiterlesen

Berichterstattung zur WWDC 2011

©2011 Apple Inc.

Foto © Apple Inc.

Wie gewohnt wird auch dieses Jahr, um genau zu sein, kommenden Montag, den 6. Juni pünktlich um 19 Uhr TouchTalk wieder live zur WWDC 2011 berichten!

Unter live.touchtalk.at wird sowohl ein live Audiostream als auch Bens Liveblog und ein Chat geboten! Also, sei dabei und höre von Beginn an zu wie Peter, Basti und Holger die Geschehnisse der WWDC 2011 kommentieren!

Hier auf MacManiacs gibt’s dann natürlich kurz nach der Keynote eine Zusammenfassung der Neuerungen, wie gewohnt.

Für die Dauer der Keynote werden sowohl MacManiacs.at als auch TouchTalk.at offline geschaltet um alle Ressourcen für unseren Audiostream zu haben! Wir bitten um Verständnis.

Im Test: Logitech HD Pro Webcam C910

Logitech hd pro webcam c910 ©LogitechSeit vielen vielen Jahren bietet Logitech nun schon Webcams im Sortiment an. Persönlich hatte ich diese Kameras schon in den Zeiten, als die Macs noch nicht serienmäßig mit iSight geliefert wurden im Einsatz.

Seit kurzem bietet Logitech nun die „HD Pro Webcam C910“ an. Mit etwas unter 100€ nicht gerade ein Schnäppchen (auch wenn Amazon sie schon für etwa 80€ anbietet). Wir wollen uns nun ansehen, ob gerade für Mac Besitzer es lohnt, sich diese Kamera zu kaufen und ob man damit einen echten Mehrwert erlebt, wie Logitech dies vollmundig verspricht.

HD Pro Webcam C910

„Im Test: Logitech HD Pro Webcam C910“ weiterlesen

Mac Apps für Webentwickler

Dieser Artikel ist ein Gastartikel von 247 Mac Software. 247 Mac Software stellt jede Woche mehrere Mac Programme vor und bietet eine Übersicht und Empfehlungen über die gängigsten Mac Apps.

Mit der steigenden Beliebtheit des Macs steigt auch der Anteil jener Nutzer, welche, entweder privat oder aus beruflichen Gründen, Webseiten programmieren oder designen. Dazu kommt die recht große Anzahl von Kreativen, die mit dem Mac arbeiten und seit Jahren auch Webseiten mit dem Mac erstellen. Grund genug für uns ein paar Programme vorzustellen:

Aptana

Der Editor Aptana ist eine kostenlose Software die es erlaubt, über den integrierten FTP Client direkt auf entfernt liegende Verzeichnisse auf dem Webserver zuzugreifen. So können Dateien direkt ohne diese extra hochzuladen bearbeitet werden . Aptana unterstützt verschiedene Scriptsprachen und positioniert sich als komplettes IDE (Integrated Development Environment).

Die Funktionsvielfalt von Aptana und das teilweise unübersichtliche Fensterlayout kann auf den ersten Blick verwirren. Als kostenloser Editor ist Aptana aber durchaus empfehlenswert.

„Mac Apps für Webentwickler“ weiterlesen

Screenshots für Profis: Layers (Mac)

layers-iconÜber Software die dazu dient, Screenshots zu erstellen, habe ich ja schon in meinem Testbericht zu Snag It berichtet. Layers aber bietet nun wieder einen ganz anderen Ansatz, Bildschirmfotos zu erstellen. Allerdings, so fair muß man sein, es ist eher für Besitzer von Adobe Photoshop ausgelegt. Damit natürlich spricht es eine kleinere Clientel als Snag It an. Andererseits kostet Layers derzeit im Mac Appstore lediglich 19,99€, das ist weniger als die Hälfte im Vergleich zu SnagIt.

Was kann Layers?

Layers erstellt Bildschirmfotos. Das wäre dann die Kurzfassung. Praktisch daran ist, und das ist zugleich das herausragende Merkma, es können sowohl Webcaptures (Browserfenster in gesamter Länge) als auch Bildschirmabgriffe in vielfach verschachtelten Ebenen erstellt werden!

layers-whole-screenA-photoshop

„Screenshots für Profis: Layers (Mac)“ weiterlesen