Orange iPhone Plus PaketSo schnell kann’s gehen. Lobte ich meinen Mobilfunkbetreiber AKA “Orange Austria” bislang noch hoch und war mit deren Services durchaus zufrieden, so hat sich die Lage nun etwas geändert.

Zwar kann ich immer noch nicht über deren Tarife oder die iPhone Preise generell meckern, das mag alles durchaus legitim sein, das Recht, Gewinne zu schreiben, solle man außerdem niemandem, auch nicht den Mobilfunkbetreibern, absprechen.

Was momentan aber los ist am österreichischen Mobilfunkmarkt, stinkt, und zwar gewaltig.

Der Hintergrund: Mit Release von Apples neuer iPhone Software in der Version 3.0 bietet sich dem geneigten iPhone besitzer eine interessante neue Möglichkeit. Nämlich das eigene iPhone quasi als Modem zu nutzen. Genauergesagt die Internetverbindung des iPhones mitzubenutzen. Das ist ja genaugenommen absolut nichts Neues. Geräte aus dem Hause SonyEricsson oder Nokia können das schon seit Jahren. Klar, die Geschwindigkeit hat sich geändert, und mit dem kleinen Schieberegler hat Apple den Komfort zur Nutzung natürlich um einiges verbessert. ABER: Neu ist dieses Feature nur für iPhone Nutzer. Und längst überfällig war’s ebenfalls, das Feature.

Ihr habts eigentlich ja gerade gelesen: Apple baut dieses Feature ein. Orange Austria oder sonst irgendein Provider hatte da NICHTS mit zu tun. Nebenbei bemerkt hat’s Orange ja nach fast einem Jahr immer noch nicht geschafft (bzw. will immer noch nicht) seinen Nutzern “Visual Voicemail” zur Verfügung stellen.

Nun ist es weiters so, daß man als iPhone Besitzer quasi gezwungen ist, einen Datenvertrag zu haben. Sei es im Falle von Orange Austria das iPhone Paket, sei es ein eigenes Internetpaket oder wie man es auch immer nennt. Damals, vor einem Jahr, als ich mein iPhone 3G von Orange holte gab es auch kein Datenpaket zum normalen Vertrag, das iPhone Paket für 14EUR pro Monat mit 3GB Daten war OK, wurde von mir also dazugenommen und bleibt auch bestehen. Ich zahle also 14EUR für 3GB Daten wo es heutzutage schon Datentarife bei Orange gibt, die 15GB für 15EUR anbieten, aber OK, sind ja auch noch *sarkasmus-EIN* 100SMS (edit 14.07.09 und MMS!)  österreichweit dabei! *sarkasmus-AUS*.

Orange plant nun, 2EUR pro Monat zusätzlich zu verlangen, wenn Nutzer Tethering verwenden möchten. Wohlgemerkt ist, um überhaupt die Option zu haben, 2EUR für Tethering extra zahlen zu _dürfen_ das iPhone Paket obligatorisch! Zusammenfassend: Orange will z.B. Nutzer, die den Team Orange Tarif 39 wählen müssen, weil sie z.B. auf 400 includierte EU Telefonieminuten angewiesen sind, dazu zwingen, für Tethering das iPhone Paket PLUS 2EUR extra zu nehmen, obwohl bei dem genannten Tarif schon 1000SMS EU weit sowie 3GB Daten includiert sind. Hallo? Geht’s noch? Das ist frech. Das ist unsäglich frech und kundenunfreundlich.

Wenn ich mich entscheide, horrende 14EUR für nur 3GB an Daten zu bezahlen (edit 14.07.09: im Falle des iPhone Pakets) , erwarte ich auch, diese Daten wie mir beliebt, einzusetzen. Und sei es um ein Dummy-File in 3GB Größe jeden Monat herunterzuladen. Es kann dieser kundenunfreundlichen Firma egal sein, mit welchem Endgerät oder zu welchem Zweck ich online gehe. Ich habe für die Daten bezahlt, ich will sie nutzen. Und wenn dies über tethering mit einem iPhone geschieht, dann eben so. Daß es auch anders geht, zeigt T-Mobile Austria. Dort kostet tethering nämlich nicht extra.

Dieser Artikel gilt für jeden Mobilfunkbetreiber der sich erdreistet für tethering extra Geld zu verlangen. Ich wage offziell mal anzuzweifeln, ob dies überhaupt rechtens ist. Aber das traurige ist ja, daß es die Nutzer (ICH NICHT!) fressen werden, brav die 2EUR zahlen werden, und dann auch noch DANKE ORANGE sagen werden…. wie es immer so ist.

Daß dieser Artikel im großen WWW verpuffen wird ist mir schon klar; aber gesagt haben wollte ich’s dennoch. Und daß es Mittel und Wege gibt, diese Extrakosten zu umgehen, ist wohl auch klar. Gott sei Dank.

21 Responses to Orange Austria & Tetheringkosten: Das Ende einer glücklichen Beziehung

  1. Martin sagt:

    Finde es reine ABZOCKE von den Anbietern doch tatsächlich nochmals Geld dafür zu verlangen.
    Auch wenn 2€ nicht viel wären ist es eine Frechheit den IPHONE Usern das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Nokia, Sony Ericcson und etc. User werden doch auch nicht extra zur Kassa gebeten. Bin eigentlich erstaunt das ich als T-mobile Kunde nicht auch noch zur Kassa gebeten werde.

    Gut geschriebener Beitrag von Dir.
    Danke

  2. MacManiac sagt:

    Du sagst es. Es ist unfair und die reinste Abzocke. Wie gesagt, ich seh ein, daß die wirtschaftlich sein müssen, aber das ist nur noch Abzocke. Daß Orange so tief gesunken ist… das hätte es zu Ones Zeiten nicht gegeben!

    Wobei ich ja immer noch hoffe, daß sie es sich letztlich durch die Tatsache, daß es bei T-Mobile nix kostet, nochmal überlegen werden.

  3. illyaine sagt:

    “daß es bei T-Mobile nix kostet, nochmal überlegen werden.”

    Finde in dem Sinne das ganze zum Thema T-Mobile auch enorm komisch das T-Mobile DE wieder enorm anders denkt als T-Mobile AT. Wenn man die Preise zwischen DE und AT vergleicht kommt einem das Kotzen als Deutschland T-Mobile Benutzer.

    Finde es jedenfalls von T-Mobile AT gut das sie dafür jetzt nichts verlangen, T-Mobile DE verlangt schon mal wieder was und sowie man T-Mobile kennt denke ich mal nicht unter 5€ Monatlich, vermutlich 9,95€.

  4. Martin sagt:

    Wirtschaftlichkeit und “iPhone-User-abzocken” sind aber zwei paar Schuhe. Die Betreiber schenken doch eh kein bit her!
    Glaub kaum das Orange nachgeben wird. Leider…
    Aber du hast es in deinem letzten Podcast seeeeehr gut rübergebracht….. theoretisch… möglich… umgehn…
     Macnews_Podcast vom 19.6.

    Spitzen Podcast so nebenbei ;-)

  5. stackevil sagt:

    das ist wie multisim option & modembereitstellfunktion für ein gerät wo man mögicher weise eh 279 eur für bezahlt hat das iss ne fiese frechhetit mal sachaun was der konsumentenschutz morgen dazu sagt ;)

  6. Lind sagt:

    Hast schön gefragt ob du ein Sonderkündigungs recht hast ?
    Aber die € 2 in Monat sind noch gar nichts gegen das was es bei at&t dar koste es gleich $ 25 extra in Monat (laut Bits und so)

  7. MacManiac sagt:

    @illyaine
    Ja, bei euch in D ist das noch viel schlimmer… bin ja schon gespannt, wozu sich T-Mob DE erdreisten wird.

    @Martin
    DANKE :-)

    @Stack
    Ja, man sollte beim Konsumentenschutz sturmläuten!

    @Lind
    Sonderkündigungsrecht basierend worauf? Niemand “zwingt” mich ja dazu

  8. stackevil sagt:

    holger auch wens sis mir bis ende jänner 2010 schenken aber als biz kunde will ich sowas gratis verdammt , konsumentenschutz mail ist schon in vorbreitung

  9. MacManiac sagt:

    Seh ich genauso. Raus mit dem Mail! Jawollja!

  10. stackevil sagt:

    inkl anruf dort und einem brief zu schriften ;), des kann ja wohl ned angehen.
    hm wenn mir morgen nachmittag faad iss mach ich mal ne webereiseite fertig udn stell n musterbrief online!

  11. […] Weiterer kritischer Blog-Eintrag: Das Ende einer glücklichen Beziehung. […]

  12. Erik sagt:

    ich finde das sollte unter missbrauch meiner Vertragsbeziehung laufen. Du hast einen Vertrag mit Orange, drei GB Daten saugen zu dürfen. Wie Du das tust, sollten sie nicht beeinflussen können. Und de facto drehen sie eine Funktion des iPhones ab.

    Ich hoffe sehr, dass nach Roaming und SMS Gebühren, die Kommission auch die Netzneutralität ganz scharf durchsetzt. Wenn ich einen Providervertrag über ein Datenkontingent habe, geht’s den eine Sch**** an, wie der zustande kommt. Ich krieg bei dem Thema echt cholerische Anfälle!

  13. andi sagt:

    ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher, aber ich glaube man benötigt nicht das iphone paket sondern “nur” das iphone plus paket.

    Das bedeutet, wenn jemand Team39 hat, dann zahlt er die 2€ zusätzlich und bekommt Tethering. Ich bin mir dabei nicht 100%ig sicher, aber es sieht schon sehr danach aus.

    Ansich find ich es auch ne Frechheit, dass die Provider wieder extra dafür verlangen, aber da ist meiner Meinung nach auch Apple daran schuld. Diesen Aktivierungsmechanismus durch die Provider hätte man sich wirklich sparen können.

  14. MacManiac sagt:

    Ich werde heute Abend mal mit Orange telefonieren und fragen, momentan liest es sich tatsächlich so, als ob das iPhone Paket nicht zwingend wäre. Was nichts ander Tatsache ändert, daß sie für eine Apple Funktion Geld verlangen.

  15. MacManiac sagt:

    @Erik
    Ja, geht mir genauso. Sorry, dein Comment war im Spamverdacht.

  16. Mathias sagt:

    Hallo MacManiac,

    die sprichst mir total aus der Seele… ich bin seit Tagen damit beschäftigt mit Orange Emails hin und her zuschreiben, da ich es absolut nicht einsehe warum ich für meine bezahlte Datenmenge nochmal zahlen muss um sie zu benutzen. Alles was ich zurückbekomme ist eine vorgefertigte Antwort mit Verweis auf das Plus Paket und mit der Bitte um mein Verständnis.

    Es ist eine absolute Frechheit und nichts anderes als eine reine Kundenabzocke!

    Wir müssen dagegen etwas unternehmen! Und ich glaube wenn sich jeder hier mal richtig bei Orange aufregt, egal ob per Mail oder Telefon würde das schon einiges bringen!

    In diesem Sinne,
    liebe Grüße,
    Mathias

  17. MacManiac sagt:

    Du hast recht… es sollte ein Beschwerdeschreiben geben das jeder nur auf sich ausfüllen muß und denen schicken kann. Außerdem sollte mit dem Konsumentenschutz gedroht werden.

  18. andi sagt:

    Weiß eigentlich jemand bescheid, ob man das iPhone Plus Paket nun ohne iPhone Paket bekommt oder nicht? Was haltet ihr außerdem von der Methode sich das Zertifikat online zu organisieren?

  19. MacManiac sagt:

    Wieso fragst du nicht einfach bei Orange kurz nach? Die können es dir mit Sicherheit genau sagen!

    http://www.orange.at/Content.Node/tarife/zusatzpakete/iphone_blackberry/
    Hier liest es sich absolut so (und davon gehe ich aus), daß man das Paket nun ohne obligatorisches iPhone Paket aktivieren kann. Das würde auch Sinn machen.

    Ich persönlich halte die Methode sich ein IPCC aus dem Internet zu laden und so Tethering freizuschalten für absolut legitim und rechtens; wie beschrieben, ich denke nicht, daß der Verbraucherschutz große Freude mit einer Praktik hat, die die Kunden für ein bereits bezahltes Datenpaket und eine von Apple zur Verfügung gestellte Funktion, doppelt bezahlen läßt. Go for it – tethering darf NICHT extra kosten.

  20. andi sagt:

    In dem Fall werd ich auch guten Gewissens diese IPCC Methode weiterverwenden ;-)

  21. MacManiac sagt:

    Recht so!
    Orange ist ja eigentlich dumm, die hätten viel lieber die 2EUR NUR für die Visual Voicemail ab Herbst verlangen sollen; das hätten sie sicher eher durchsetzen können, als jetzt das Tethering, zumindest hätte das weniger bitteren Nachgeschmack.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstütze uns via Flattr

Archiv

banner