Kampf dem Bildrauschen: MacPhun Noiseless Pro im Kurztest

noiseless_iconAls leichte Wochenendlektüre möchte ich euch heute eine sehr praktische kleine Software aus dem Hause MacPhun vorstellen: Noiseless Pro. Wie der Name schon sagt hat sich diese Software dem Entfernen von Bildrauschen aller Art verschrieben und leistet hier erstaunlich gute Arbeit.

Angeboten wird eine sehr günstige Standardvariante (17,99€) sowie die von uns getestete „Pro“ Variante (49,99€). Die Unterschiede: Wer sich für die Pro-Version entscheidet erhält neben verschiedenen Plugins für Photoshop, Aperture oder auch Lightroom auch mehr Einstellmöglichkeiten, verbesserte Farbverwaltung sowie Bildnavigation und eine größere Auswahl an Voreinstellungen.

Bildschirmfoto 2015-09-13 um 12.18.20

 

Bedienkonzept

Das Bedienkonzept von Noiseless ist dem der bereits getesteten Programme Tonality sowie Intensify sehr ähnlich:

noiseless 1

noiseless 2noiseless 4Zentral finden wir das große Vorschaufenster das neben einer Split-Ansicht mit praktischem Schieber (vorher/nachher) auch eine Side-by-side Ansicht bietet. Die Menüleiste bietet einige wenige Ansichtsoptionen. Rechts finden wir die eigentlich wichtigen Einstellmöglichkeiten. Standardgemäß konzentriert sich auch Noiseless auf eine Auswahl an Voreinstellungen mittels derer man relativ schnell gute Ergebnisse erzielen kann.

Wer das Sternchen anklickt fügt die eine oder andere Voreinstellung zu seinen Favoriten hinzu, das kann natürlich auch mit selbst angelegten Einstellungen gemacht werden. Sehr praktisch. Ebenfalls gewohnt gut ist die Vielzahl der Einstellmöglichkeiten. So hat jeder Nutzer, selbst ohne Vorkenntnisse, die Möglichkeit, gute Ergebnisse  zu erzielen.

noiseless 5

All jenen, die regelmäßig mit Bildbearbeitung  zu tun haben, empfehle ich natürlich die Pro-Variante, denn nur dann integriert sich auch Noiseless nahtlos in z.B. Adobes Lightroom und kann so quasi auf Knopfdruck als leistungsstarkes Werkzeug verwendet werden.

noiseless-lr-1

 

noiseless-lr2

noiseless-lr1

Fazit

Rein was die Ergebnisse und vor allem auch die extrem einfache und direkte Bedienung angeht hat mich Noiseless überzeugt. Allerdings muss man natürlich bedenken, dass MacPhun hier einige alleinstehende Apps anbietet aber leider kein Gesamtkonzept. Das ist einerseits preislich extrem flexibel und auch günstig, wenn man z.B. eher selten Bildrauschen reduzieren will aber öfter mal die Bilder etwas verfremden bzw. „pimpen“ will (Stichwort Intensify z.B.), eine gesamtheitliche Softwaresuite wie sie die Konkurrenz anbietet, findet man hier allerdings (derzeit) noch nicht.

Dennoch: Ein Preis knapp unter 18€ für hervorragende und breit gefächerte Ergebnisse (von glattbügeln bis hin zu subtiler Verbesserung ist alles möglich) ist eine Ansage und die Ergebnisse überzeugen mich, speziell um schnell mal ein paar verrauschte iPhone Bilder auf Vordermann zu bringen!

Eine Notiz zu den negativen Reviews im Appstore „Noiseless“ mache die Bilder unscharf: Nun, natürlich, wer die Rauschreduktion ohne nachzudenken auf den Maximallevel setzt, erhält Unschärfen; immer; überall. Aber selbst die Voreinstellungen bieten ein gutes Maß an Balance – siehe die beiden obigen Bilder. Im Mac Appstore finden wir leider nur die Einstiegsvariante – der Hersteller bietet aber auf seiner  Homepage auch die Pro-Variante sowie eine Upgrademöglichkeit an.

Noiseless (AppStore Link) Noiseless
Hersteller: macphun.com, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 10,99 € Appstore >

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Bot? Bitte gib die Zahlen unten ein! *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.