Der Alleskönner: EIZO FORIS FX2431

[Trigami-Review]
Eiz_IM9045_front_FX2431_white_onlineManche Displays sind ja vom Design eher puristisch, minimalistisch und einfach nur schön für’s Auge. Viele Leute müssen bei diesen Displays aber auch mal Abstriche machen weil sie z.B. nur über einen Mini Displayport Anschluß verfügen, und selbst mit Adaptern bleibt _ein_ Anschluß halt _ein_ Anschluß.

Anders dieser Eizo Monitor. Hier gibt’s Anschlußvielfalt SATT. Zudem bietet das Gerät Full HD Darstellung auf seinen 24″ mit 1920×1200 Bildpunkten und ist mit schnellen Schaltzeiten (6ms midtone, 16ms s/w) auch für’s Gaming geeignet. Nicht zuletzt weil es u.A. auch zwei HDMI Anschlüsse bietet! Alle Achtung! Der extra große Farbraum und eine leistungsfähige Hintergrundbeleuchtung (360cd/m²) unterstreichen die Vielseitigkeit.

Wer nicht unbedingt seine PS3 oder sonstige next-gen Konsole anschließen mag, der darf sich zum Arbeiten auf absolute Farbverbindlichkeit freuen, lt. EIZO. Zusammen mit dem odernen S-PVA Panel, welches einen Blickwinkel von 178° ermöglicht bietet der FX2431 also eine solide Basis für professionelle Arbeiten und das zu mehr als leistbarem Preis!

Für die jenigen von euch die den Monitor z.b. am MacMini betreiben möchten, sei noch erwähnt, daß das Gerät natürlich auch eingebaute Lautsprecher besitzt. Aber nicht nur das, es fungiert gleichzeitig als USB Hub (2x USB A, 2x USB B), akzeptiert Composite Signale, hat, wie erwähnt, 2 HDMI Schnittstellen, DVI Eingang und VGA ebenfalls. Sogar S-Video ist an Bord. Das sieht man wirklich selten. So kann der 24″ Monitor quasi zur Medienzentrale mutieren!

Zuguterletzt hat man als Käufer auch das sichere Gefühl mit 5 Jahren Garantie abgesichert zu sein, falls mal etwas passiert. Auch sehr lobenswert. Und Ausgezeichnet wurde das Gerät übrigens auch! Chip, Prad & PC-Games gaben beide Daumen hoch! Wenn das mal nicht eine Empfehlung ist 😉
Chip Prad PC-Games

Also meine Lieben, guckt euch mal diesen Monitor an, ob das vielleicht was für euch wäre, bzw. falls ihr den schon besitzt: Kommentarfunktion; würde mich interessieren!

Mehr informationen zu den Monitoren aus Eizos Produktpalette findet ihr übrigens, wenn ihr auf folgenden Link klickt: http://www.eizo.de/eizo-high-end-monitore.html.

Testbericht: Logitech Harmony One Universalfernbedienung [Review]

logitech-harmony-one

Bevor ich diese Fernbedienung gekauft habe, habe ich bei Amazon die Rezensionen gelesen. Vielfach wurde von „komplizierter Einrichtung“ und Inkompatibilität gesprochen. Verunsichert hatte mich dies sehr, nachvollziehen kann ich es aber, glücklicherweise, keinesfalls. YAY!

Durch klick auf das Bild links kannst du die Logitech Harmony One direkt bei Amazon kaufen und damit dieses Blog unterstützen!

Eines sei aber dennoch vorweg gesagt: ich bin ein sehr technikaffiner Mensch und mit neuer Hardware generell zurechtzukommen, bereitet mir so gut wie nie Schwierigkeiten. Wer reiner Anwender ist und denkt hier ein „out of the box“ Komplettpaket  zu bekommen, den muß ich enttäuschen. Ein-Zwei-Stunden Einstellarbeit erfordert die Harmony schon, ein bisschen mehr, wenn man es perfekt machen will (Senderlogos etc.)…
„Testbericht: Logitech Harmony One Universalfernbedienung [Review]“ weiterlesen

Testbericht: Miele T8627 WP Wäschetrockner

Miele 8627WP Wäschetrockner
Miele 8627WP Wäschetrockner

In diesem Artikel lest ihr einen (wie ich meine ausführlichen) Testbericht zu meinem Wäschetrockner 8627WP von Miele, den ich seit Ende 2008 in Betrieb habe.

Die Anzahl der technischen Helfer in unseren Haushalten nimmt stetig zu. Ebenso steigt kontinuierlich der Stromverbrauch des einzelnen. Nun, einen Wäschetrockner zu besitzen ist kaum ein Zeichen von überragendem Umweltbewußtsein, und ein Ein-Personen-Haushalt am Land mit Wäscheleine wird seine Problemchen bei der Rechtfertigung eines solchen Gerätes hinsichtlich der Umweltverträglichkeit haben. In meinem Falle muß aber im kleiner Wohnung die Wäsche von zwei Personen möglichst rasch getrocknet werden, weswegen ein Wäschetrockner mangels Waschküche im Haus, in die Wohnung kam. „Testbericht: Miele T8627 WP Wäschetrockner“ weiterlesen

Canon EOS 450D hat eine Nachfolgerin: Die EOS 500D

Canon-EOS-500DMeine Lieben, endlich endlich. Nicht, daß ich das Geld hätte, mir endlich eine Nachfolgerin für meine Canon EOS 400D leisten zu können, dennoch habe ich heute mit Freude gelesen, daß endlich die 500D rauskommen soll. Und das Anfang bis Mitte Mai 2009. Wieso freue ich mich darüber? Ganz einfach:

Es fehlen einige Features an meiner EOS 400D die ich bei meiner nächsten favorisierten Kamera einfach nicht missen möchte. Einerseits wurde bei der 500D nun endlich Live-View integriert. (hat die 450D aber auch schon) OK OK, bei Canon Live-View muß man momentan (bei der EOS 50D) mit einem ziemlich langsamen Autofokus kämpfen. Im gegenzug stellt dieser dafür hervorragend scharf. Der Digic IV Prozessor, den Canon in der EOS 500D verbauen wird, einhergehend mit den Erfahrungen von EOS 50D und 5D lassen aber hoffen, daß dieser kleine Abstrich bei Live-View auch bald keiner mehr ist. Der DIGIC Prozessor der in der EOS 500D verbaut sein wird bietet zudem die Möglichkeit, bis zu 3,4 Bilder pro Sekunde zu schießen (Burst-Mode).

Canon „beglückt“ uns bei der 500D mit einem 15,1 Megapixel. Beglückt unter Anführungszeichen weil ich von dem um sich schlagenden Megapixel-Hype eigentlich nichts halte. Schon gar nicht bei Consumer-Kameras wie der 500D (oder auch der 1000D). Gerade in diesem Sektor in dem CMOS Sensoren mit APS-C Größe verbaut werden hantieren hauptsächlich oder zu großen Teilen Menschen mit den Kameras die keine Fotoausbildung haben und daher jedes Quentchen an Lichtstärke benötigen. Und eines ist klar: Mehr Pixel auf gleicher Chipgröße heißt weniger Licht pro Pixel.

Bleibt auch zu hoffen, daß die 500D nun ob der hohen ISO-Werte auf die sie eingestellt werden kann (bis ISO 12800!) auch vernünftige Qualität liefern wird. Bei meiner EOS 400D ist schon bei ISO 1600 das Bild so verrauscht, daß es keinen Spaß mehr macht, mit dieser Lichtempfindlichkeit damit zu fotografieren.

Ein weiterer (für mich entscheidender) Pluspunkt ist die Möglichkeit nun auch mit der „Consumer-Line“ von Canon HD-Videos aufzeichnen zu können. Bei HD (1080i/p) sprechen wir im übrigen von 1920×1080 Bildpunkten also von 2 Megapixeln ca. Die 500D wird neben dieser Full-HD genannten Auflösung aber auch noch 720p unterstützen, also auch mit reduzierter Auflösung aufzeichnen können. Unnötig zu sagen, daß bei einem guten Objektiv auf der Kamera und schnellem USM (Ultrasonic) Autofokus hervorragende Videoaufnahmen möglich sein könnten (sofern der Autofokus nachgeführt wird).

Summa summarum scheint die 500D ein erfolgreicher Nachfolger zur EOS 450D zu sein. Mal sehen, ob Canon das Ganze gut umgesetzt hat!

Wer jetzt noch zuschlagen will, kann die folgenden Amazon-Links nutzen 😉
Canon EOS Kameras bei Amazon

[UPDATE 08.05.09]
Einen äußerst ausführlichen und tollen Testbericht findet ihr bei Nacaseven. Danke Dominik!

Einer wie keiner: Dyson DC05 Bodenstaubsauger [Review]

Dieser Artikel wurde von mir ursprünglich auf Ciao, einer Meinungsplattform, veröffentlicht und später hier auf www.macmaniacs.at importiert.


Nun…Hausarbeit ist mir zutiefst zuwider. Im Allgemeinen vertrete ich ja die Meinung, ich ließe Schmutz in Ruhe, dann würde er mich wohl auch in Ruhe lassen…Und wenn die Staubschicht nicht angerührt würde, sähe man sie doch eigentlich gar nicht?!

Na, ja. Jedenfalls hatte mich der letzte Kauf der Staubbeuteln für den „alten“ Miele-Sauger etwas Stutzig gemacht. Verlangten die doch glatt 7€ für eine Packung. Nun gut, soll also dieses Micropor weniger schnell sich zusetzen. Ok, ich bin ja bereit, mich überzeugen zu lassen. Aber 7€???
Überzeugt wurde ich nicht wirklich, zwar dauerte es etwas länger, bis die Tüten zugesetzt waren und die Saugleistung abnahm, aber es geschah, unaufhörlich (und es passiert in tausenden von europäischen Haushalten tagtäglich) immer und immer wieder.

Aaaber, ich bin ja bekennender Technikfreak. Ich habe damit leben gelernt, könnte man sagenDie ungebremste Sucht nach technischen Neuerungen zu bekämpfen oder bremsen habe ich aber schon längst aufgegeben, lange Rede, kurzer Sinn, ich setzte mir einen neuen Staubsauger in den Kopf, und weil doch jeder einen viereckigen im fast sargmässigen Outfit hat, musste es was extravagantes sein. Ich könnte doch einen Ruf verlieren!

Die Wahl viel einfach, welcher Sauger sieht schon so gut aus, soll (lt. Prospekt) gut saugen und ohne Staubbeutel funktionieren? Dyson, natürlich! „Einer wie keiner: Dyson DC05 Bodenstaubsauger [Review]“ weiterlesen