Bilder auf Alu drucken lassen – mit ZOR geht’s!

In einer längst vergangenen Zeit, als man noch Filme kaufte, abwog ob sich ein Foto auch tatsächlich lohnte und nach getaner Arbeit den Film zum Entwickeln brachte, um dann letztlich 1/3 Ausschuß produziert zu haben und einen Stapel 10x15cm Aufnahmen in Händen zu halten, war an iPhone Fotos mit digitalen Filtern die auf Alu in Seidenmatt und Format 30x40cm gedruckt wurden für gerade mal 7,99€ nicht im entferntesten zu denken.

Na, da sind wir aber mal froh, 2018 zu schreiben! Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich persönlich bin wirklich froh, der analogen Zeit entronnen zu sein.

Genau deshalb möchte ich auch diesmal ZOR vorstellen, um eure Schnappschüsse (oder Kunstwerke) einfach und schnell auf ALU (oder für Hochglanz z.B. Acrylglas) drucken zu lassen.

Erstaunt hat mich die Einfachheit des Ablaufs. Ein Besuch der Website, Auswahl des Produkts (ALU = matt, ACRYL = glänzend), ein Klick auf „Upload“ und schon kann ausgewählt werden, in welchem Format das gewünschte Bild gedruckt werden soll.

In meinem Fall habe ich zu Testzwecken ein Foto von Apfelblüten das ich mit Oilist bearbeitet hatte gewählt und auf 30x40cm auf ALU drucken lassen. Ein absolut akzeptabler Preis von 7,99€.

Oilist (AppStore Link) Oilist
Hersteller: 3DTOPO Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 3,49 € Appstore >

Die Lieferung erfolgte binnen einer Woche ab Bestellung und die Qualität ist sehr gut. Ob man nun die matte Oberfläche des Alu-Drucks bevorzugt oder aber einen hoch glänzenden Druck auf Akryl muss jeder für sich entscheiden.

Im Fall von Acryl wird’s aber eine Spur teurer, hier kostet der 30x40er Druck 10,99€.

Speziell bei kleineren Formaten ist ZOR absolut preislich konkurrenzfähig, bei größeren Format schrumpft der Vorsprung zur Konkurrenz ein wenig.

Qualitativ kann man nicht meckern wenngleich aus der Nähe durchaus Druckpunkte zu erkennen sind. Eigentlich klar, wer aber einen Druck in Foto-Qualität erwartet sollte sich dessen bewußt sein. Da dies mein erster Alu-Druck ist kann ich leider keine Vergleiche der gelieferten Qualität zur Konkurrenz niederschreiben.

Ich bin jedenfalls zufrieden. Qualität und Lieferzeit stimmen, alles bestens. Die nächsten Kunstwerke sind schon in Planung!

ZOR Website: https://zor.com/de/?___store=de&___from_store=default

 

iLifes Robosauger bei den Amazon Easter Deals am 19. März

Weil ich von den iLife Saugern absolut begeistert bin (siehe meine Reviews zu iLife A4s sowie V80) hier für euch kurz der Tip:

Bei Amazon gibt’s am 19. März 2018 zwei von iLifes Robosaugern ziemlich günstig zu haben. Um die 25% könnt ihr einsparen, wenn ihr euch für eines der folgenden beiden Modelle am 19. März entscheidet.

 

Heißt also, den A4s gibt’s um 149€ anstatt 199€ und den A6 um 185€ anstatt 249€. Wenn also gerade der Kauf eines Bots am Programm steht, würde ich mal sagen: Zuschlagen!

Der iPhone Doktor iMazing im Test

iMazing Logo

iMazing ist in aller Munde, weil es detaillierte Informationen zum Akkuzustand liefern kann und die anhaltende Akkuthematik bzw. die Akkutauschoption seitens Apples, die Drosselung von Telefonen und die Frage, in welchem Zustand sich eigentlich die Akkus meiner iOS Geräte befänden, machte mich letztlich auf iMazing aufmerksam. Dabei entdeckte ich irgendwie, dass iMazing ja noch viel VIEL mehr kann, als lediglich den Zustand des iPhone Akkus anzuzeigen…

„Der iPhone Doktor iMazing im Test“ weiterlesen

Roboter Staubsauger iLife V80 im Test

Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich euch bereits begeistert vom iLife A4 Staubsauger berichtet der mich ob des günstigen Preises durch seine perfekte Performance vollends begeisterte. Über die Jahre hatten ja iRobot, Samsung, LG oder Dyson das obere Ende der Messlatte bestimmt die derzeit der A4 bei mir einnimmt. Nun sehen wir uns an, ob der neue V80 die Messlatte nochmals höher legen kann!

„Roboter Staubsauger iLife V80 im Test“ weiterlesen

Kurztest: Nuforce BE2 Bluetooth Kopfhörer

Sodele, dann legen wir mal los für das neue Jahr 2018 und erster Testkandidat war diesmal der neue Einsteiger Kopfhörer der Marke Nuforce. Yep, kennt ihr, haben wir schon vielfach getestet. Der neue BE2 soll das Portfolio nun nach unten hin abrunden – die Reviews zu Primo 8, HEM-6, BE-6 sowie BeSport 3 und HEM Dynamic gibt’s ja unter den jeweiligen Links zum Nachlesen.

Ob nun aber die neuen „BE2“ Kopfhörer ein sinnvoller Zusatz zum Lineup sind oder vielleicht doch zu stark im Niedrigpreissegment mitzumischen versuchen erzähle ich euch in diesem Kurztest.

„Kurztest: Nuforce BE2 Bluetooth Kopfhörer“ weiterlesen