31eXN7S3hILWir schreiben das Jahr 2016. Was ist für viele von uns der schlimmste anzunehmende Vorfall vor Ende des Tages? Ein leerer Smartphone Akku. Leider, denn die Akkutechnik der immer schlanker werdenden Telefone kann irgendwie (derzeit) noch nicht so ganz mit der Miniaturisierung selbiger mithalten. Apple erhält zwar von Modell zu Modell die gleiche grundsätzliche Standhaftigkeit der Batterie aufrecht, dennoch kann es, speziell beim iPhone 6S schon am späten Nachmittag eng werden. Wenn dann auch noch Spiele wie das momentan so populäre „Pokémon Go“ hinzukommen (oder Facebook sich mal wieder als Fass ohne Boden hinsichtlich Akkuverbrauch entpuppt) ist da schnell „Ende-Gelände“.

Dank Zusatzakkus wie der hier getesteten „PowerCore 20100“ von Anker ist das glücklicherweise kein Problem mehr. Smartphones (und auch Tablets) können mehrfach aufgeladen werden, ohne je eine Steckdose aufsuchen zu müssen. Sehen wir uns also mal das Gadget von Anker an!

WEITERLESEN >

HEM6-100-1 Optoma, ach Optoma. Was macht ihr mit mir? Da bekomme ich Kopfhörer zu testen und ein Modell nach dem anderen zeigt die Schwächen meiner privaten In-Ears immer und immer wieder stärker auf?! So geht das nicht Leute 😉

Optoma, liebe Leser, kennt ihr nicht? Dann wir’s Zeit. Die bauen nämlich geniale Audioprodukte. Unter der Marke „Nuforce“ werden da DA-Wandler, Verstärker und eben auch Kopfhörer vertrieben. Die Primo 8 sowie die BE6 durften wir bereits testen. Nun sind die HEM6 an der Reihe.

HEM6-100-4

WEITERLESEN >

Dyson_PureCoolLink_WHSIL_04A3_Ws_300Als Heuschnupfen-Allergiker hat man es nicht leicht – immer dann im Frühling, wenn es draußen fein und warm wird, beginnen die größten Qualen. Man niest ständig, die Nase und die Augen rinnen und Luft bekommt man auch nicht ordentlich. Zuhause hat man anfangs meistens ein besseres Klima, aber mit der andauernden Pollenbelastung wirds auch dort unerträglich. Man kann dem zwar vorbeugen indem man sich Pollenschutzgitter kauft (vom Patent soetwas wie Fliegengitter), aber das will man eigentlich nicht, weil die so dicht sind, dass man nicht mehr hinaus gucken kann.

Als nun schließlich eine Pressemeldung zum Dyson Pure Cool Link bei mir im Postfach auftauchte konnte ich mich für die Idee dahinter sofort begeistern, weil dieser 99,95 % der Schadstoffe und Allergene aus der Luft entfernen soll. Natürlich haben wir gleich nachgefragt ob wir einen zum Testen bekommen können;  dieser wurde dann auch prompt geliefert:

Homepage
WEITERLESEN >

td-amazon-smile-logo-01-largeIm Grunde genommen bin ich ja kein Freund von Rabattaktionen die nur einem eingeschränkten Kundenkreis zur Verfügung gestellt werden. Aber: In den Genuss der Prime-Rabatte kommt man auch, wenn man sich im 30 tägigen Testmonat für Amazon Prime befindet (!).

Daher an dieser Stelle: Testen und Sparen. Abmelden kann man sich danach immer noch. Wobei das Angebot schon fein ist, wenn man mehr als einmal Pro Jahr bei Amazon bestellt.

Ab Morgen, den 12. Juli 2016 ist es so weit:

Hier geht’s zu Amazon Prime:

WEITERLESEN >

QP6520_30-RTP-global-001Als langjähriger Bartträger war ich natürlich sofort Feuer und Flamme als ich von Philips eines der neuesten Produkte, den „Oneblade Pro“, zum Test erhielt. Das Werbeversprechen lautet, das Gerät brächte eine bis zu vier Monate haltende Wechselklinge, sei nass und trocken verwendbar und dank eines Präzisionskamms mit 14 verschiedenen Längeneinstellungen auch richtig vielseitig einzusetzen. Persönlich finde ich auch den verbauten LiIon Akku als durchaus löbliche Paket-Zugabe. Sehr fein. Nun wollen wir uns also mal ansehen, wie der Oneblade sich in der Praxis schlägt.

Philips Oneblade -6

WEITERLESEN >

Unterstütze uns via Flattr

Archiv

Deine Meinung:

banner